Denver Broncos vs. Los Angeles Chargers Tipp, Prognose & Quoten 31.12.2023 – NFL

Auch an Silvester gibt es NFL-Football zu sehen. Eines der wenigen Duelle, das nahezu keinen Impact mehr auf die Playoffs haben wird, findet in Colorado statt. Dort kommt es zum AFC-West-Divisionsduell zwischen Rang drei und vier, wobei zumindest den Hausherren noch Chancen auf die Post Season haben. Beide Teams werden allerdings nicht mehr mit ihrem etatmäßigen Franchise-Quarterback antreten, was es etwas erschwert, das Matchup zwischen den Denver Broncos vs. Los Angeles Chargers einzuschätzen. Einen Tipp haben wir, wie ihr es von uns gewohnt seid, dennoch gefunden.

Inhaltsverzeichnis

Erdbeben in Denver nach der Pleite gegen die Patriots! Am Mittwoch verkündete Headcoach Sean Payton, dass er Spielmacher Russell Wilson auf die Bank setzen wird und Jarrett Stidham als Starting-Quarterback für die – voraussichtlich – letzten beiden Saisonpartien gesetzt ist. Ist damit das Projekt Russell Wilson in Denver bereits gescheitert?

Denver Broncos – Los Angeles Chargers Quoten | 3 Top-Tipps

Ihren Franchise-Quarterback auf Jahre gefunden hat das Team aus der “Stadt der Engel”, allerdings muss dieser verletzt pausieren. Darum führt Easton Stick seit zwei Wochen – mit mäßigem Erfolg – die Offensive an und so verlor LA mittlerweile drei Spiele in Serie. Zusätzlich gewann die Mannschaft nur eine der letzten sieben Partien, was bekanntermaßen auch bereits zur Entlassung von Headcoach Brandon Staley führte. Unter den Gesichtspunkten ist zwischen den Broncos vs. Chargers die Verteilung der Quoten durchaus gerechtfertigt.

Denver Broncos – Statistik & aktuelle Form

Spätestens seit Mittwoch laufen die Taschenrechner in Colorado heiß, denn das Benching von Russell Wilson könnte der erste Hinweis darauf sein, dass der 35-Jährige in der kommenden Spielzeit nicht mehr der Spielmacher der Denver Broncos ist. Das hätte Folgen: Entlässt die Franchise den mit großen Erwartungen verpflichteten ehemaligen Quarterback der Seattle Seahawks, hätten sie dennoch für die nächsten beiden Jahren einen “Dead-Cap” von über 85 Millionen Dollar in den Büchern stehen. Damit würde es, auf Jahre gesehen, für Sean Payton und seinen Coaching-Staff schwer werden, ein konkurrenzfähiges Team aufzubauen.

Video: Unser NFL-Experte der Wettbasis, Boris “BoMo” Montgomery, hat für euch die besten Tipps, Analysen und Hintergrundinformationen gesammelt. Viel Spaß bei “Fair Catch” – der Wettbasis Gameday-Show zur NFL (Quelle: YouTube / Wettbasis)

Wiederbelebung der Offensive?

Das alles ist Zukunftsmusik und nun bekommt erstmals der 27-jährige Stidham, der 2019 von den New England Patriots in der vierten Runde des Drafts gewählt wurde, eine Chance im Denver-Dress. In der vergangenen Saison absolvierte er zwei Spiele von Beginn an für die Las Vegas Raiders, wobei beide Auftritte verloren gingen. In diesen Spielen sah er als Passgeber allerdings durchaus solide aus und kam auf 584 Yards sowie vier Touchdowns und drei Interceptions. Sean Payton begründete die Entscheidung im Übrigen damit, dass das Team “einen Funken” benötigt, der die Offensive wiederbelebt.

See also  Thursday Night Football Schedule 2023-24

Nach dem enttäuschenden Saisonstart hatte das Team aus der “Mile-High-City” ein Zwischenhoch und gewann zwischen Woche sieben und zwölf jede Partie. Seitdem gelang allerdings nur ein Erfolg – gegen die Chargers in Woche 14 – aus vier Matches, womit der Grundgedanke Paytons nachvollziehbarer wird. Dennoch war die offensive Unit, respektive Wilson, zuletzt keineswegs schlecht. In den letzten drei Matches komplettierte er über 60 Prozent seiner Pässe für jeweils über 200 Yards und legte fünf Touchdowns auf. Dreh- und Angelpunkt der Offense im Passspiel waren bislang Courtland Sutton und im Run-Game Javonte Williams. Beide markierten im ersten Duell der Broncos vs. Chargers jeweils einen Touchdown. Die Prognose, dass einer der beiden erneut erfolgreich sein wird, ist demzufolge verlockend.

Von der verbesserten Defensive war in den letzten Wochen auch nichts mehr zu sehen und so kassierte die Unit 42 Punkte gegen die Lions und 26 gegen die Patriots, die – nach Points per Game – die schlechteste Offensive der Liga stellen. Eine Steigerung der Defense, die in Woche 14 zwei Turnover gegen LA forcierte, ist allerdings keineswegs ausgeschlossen.

Key Players:

QB: Jarett Stidham RB: Javonte Williams WR: Courtland Sutton TE: Adam Trautman K: Wil Lutz

Letzte Spiele von Denver Broncos:

Los Angeles Chargers – Statistik & aktuelle Form

Giff Smith wurde als Interimslösung an der Seitenlinie der Chargers präsentiert und betreut das Team nun mindestens bis zum Saisonende. Dieses wird, das steht mit einem Record von fünf Siegen und zehn Niederlagen bereits fest, nach Woche 18 sein. Damit wird über den 7. Januar 2024 in Los Angeles nur NFL-Football gespielt, wenn der Lokalrivale – die LA Rams – die Playoffs erreichen.

See also  Russell Wilson Contract: What Will Happen to Broncos QB's $200M+ Deal Amid Rumors of Release?

Vergangene Woche sehr solide

In seinem ersten Spiel als Headcoach lief schon viel richtig für Smith und sein Team, welches das Heimspiel gegen Buffalo erst durch ein Fieldgoal 31 Sekunden vor Ende der Spielzeit verlor. Trend oder Eintagsfliege? Wir tendieren leider vor dem Spiel der Broncos vs. Chargers zur Prognose Eintagsfliege. Das liegt vor allem daran, dass wieder zahlreiche wichtige Spieler mit Verletzungen zu kämpfen haben. Dort sind es allen voran wieder die beiden wichtigsten Passempfänger Keenen Allen und Joshua Palmer, die als “fraglich” im “Injury Report” auftauchen.

Fallen die beiden Wide Receiver aus, müsste Runningback Austin Ekeler noch mehr Last schultern. Er ist sowohl im Passing- als auch im Run-Game eine feste Größe und wird wohl am Sonntag die 1.000-Scrimmage-Yards-Season perfekt machen. Nicht vergessen werden sollte in der Aufzählung Tight End Gerald Everett, der in den jüngsten drei Matches immer acht Targets bekam. Mit einer Quote jenseits der 4.00-Marke auf den Märkten wirft, zwischen den Broncos und Chargers, zusätzlich ein Tipp auf seinen vier Touchdown-Catch der Saison tollen Value ab.

Das Spiel gegen die Raiders, als sie 63 Punkte kassierten und das letzte unter Headcoach Staley war, zieht die defensiven Statistiken natürlich extrem nach unten. Dennoch ist auffällig, dass diese Unit seit dem zehnten Spieltag – außer beim 6:0 gegen New England – immer mindestens 20 Punkte kassierte. Als Stärke der Defense, der mit Joey Bosa mittlerweile der Superstar aufgrund von Verletzung weggebrochen ist, kann aber immerhin die Passing-Defense herhalten.

Key Players:

QB: Easton Stick RB: Austin Ekeler WR: Keenen Allen TE: Gerald Everett K: Cameron Dicker

Letzte Spiele von Los Angeles Chargers:

Unser Denver Broncos – Los Angeles Chargers Tipp im Quotenvergleich 31.12.2023 – 1/2

Denver Broncos – Los Angeles Chargers Direkter Vergleich / H2H-Bilanz

Im ersten Duell, in dem für Los Angeles noch Justin Herbert als Quarterback startete, ging Denver als Außenseiter ins Spiel, siegte aber dennoch deutlich mit 24:10. In der Neuauflage des Duells zwischen den Broncos vs. Chargers fallen die Wettquoten nun doch relativ eindeutig zugunsten der Hausherren aus. In unseren Augen sogar zu deutlich, da beide eben mit relativ unerfahren Spielmachern ans Werk gehen.

See also  Sections

Das “Empower Field at Mile High” war allerdings in der jüngeren Vergangenheit kein gutes Pflaster für L.A. und so gewannen sie nur eine der letzten zehn Partien in Colorado.

Statistik Highlights für Denver Broncos gegen Los Angeles Chargers

Wettbasis-Prognose & Denver Broncos – Los Angeles Chargers Tipp

Mit einem Over/Under von 37,5 Punkten ist das Divisionsduell in der “Mile High City” das Match mit der niedrigsten Punktegrenze am Sonntag. Das ist fraglos der Quarterback-Situation bei beiden Teams geschuldet und deutet darauf hin, dass auch die verschiedenen Wettanbieter nicht zu 100 Prozent wissen, wohin die Reise in diesem Spiel geht. Wir wählen auch deshalb einen eher ungewöhnlichen Tipp und setzen darauf, dass die Gäste mindestens zwei Fieldgoals erzielen. Diese Variante, die zwischen den Broncos und Chargers Wettquoten von 2.00 bringt und beim Bookie bet365 gespielt werden kann, begründen wir vor allem in der soliden Defense der Hausherren. Dieser trauen wir zu, die Offense um Easton Stick immer wieder in entscheidenden Momenten zu stoppen.

Für mehr interessante Tipps legen wir euch die Wettbasis-Gameday-Show mit Autor “BoMo” ans Herz, der sich wie jede Woche fünf Spiele des prall gefüllten NFL-Spieltags herausgepickt hat und euch mit reichlich interessanten Infos und Empfehlungen diesbezüglich versorgt.

  • Broncos benchen Quarterback Russell Wilson
  • Chargers gewannen nur eines der letzten sieben Spiele
  • Denver mit noch neun Prozent Playoff-Chance

Kommen wir aber zum Abschluss nochmal zurück zum Divisionsmatchup zwischen den Denver Broncos und Los Angeles Chargers. Im Quotenvergleich finden wir zusätzlich den Tipp auf einen Touchdown von Javonte Williams interessant, den ein gutes Matchup erwarten sollte.

Denver Broncos vs. Los Angeles Chargers – beste Quoten NFL

Sieg Denver Broncos: 1.55 @Betano Unentschieden: 41.00 @Bet365 Sieg Los Angeles Chargers: 2.50 @Bet3000

Denver Broncos – Los Angeles Chargers – Wettquoten * & weitere interessante Wetten im Überblick:

Über / Unter 36.5 Punkte Über 36.5 Punkte: 1.90 @Bet365 Unter 36.5 Punkte: 1.90 @Bet365

Comments are closed.
Ky Phu,Nho Quan,Ninh Binh, Viet Nam Country
+84.229 6333 111

BOOKING TEE TIME

[formidable id=8 title=true description=true]
Trang An Golf and Resort